Billbee – Das Multichanneltool für Reseller

Link test

Im folgenden Beitrag wird euch das Tool Billbee und das Verkaufen über mehrere Verkaufsplattformen nahe gebracht.
Wir nutzen Billbee ebenfalls über einen längeren Zeitraum und sind sehr zufrieden. Das Tool ist super zuverlässig und kostet im Verhältnis zu den Leistungen die Ihr bekommt echt wenig.

Wie man den Multichannel-Verkauf meistert und gleichzeitig Zeit sparen kann

Multichannel – ein Wort, welches immer wieder im Umfeld des E-Commerce in den Raum geworfen wird. Aber was bedeutet Multichannel für dich als Online-Händler und wie kannst du die Schwierigkeiten lösen, die der Multichannel mit sich bringt? Das ist eine Frage, die sich schon unzählige Händler vor dir gestellt haben.

Aber von Anfang an: Multichannel bedeutet erst einmal nichts anderes, als das ein Händler seine Produkte nicht nur über einen Verkaufskanal vertreibt, sondern auf mehreren Verkaufskanälen parallel. Beispielsweise über einen eigenen Online-Shop und auf einem Marktplatz wie eBay oder Amazon. Aber auch ein Ladenlokal im stationären Handel kann selbstverständlich dazu zählen.

 

Mehr Verkaufskanäle = mehr Aufwand?

Der erste Gedanke, der einem kommt, wenn man an Multichannel denkt, ist, dass es mehr Aufwand bedeutet. Alle Prozesse und Abläufe, die bei einem einzelnen Online-Shop anfallen, werden jetzt immer mehr, je mehr Kanäle dazu kommen. Viele Dinge müssen auch doppelt bzw. mehrfach erledigt werden bei mehreren Kanälen. Dazu zählen u.a.

  • Artikelpflege auf mehreren Kanälen
  • Lagerbestandsverwaltung
  • Auftragsabwicklung
  • Kundenkommunikation
  • … und noch viel mehr!

Dazu kommt noch, dass die Verkaufsplattformen auch alle unterschiedliche Abläufe und Anforderungen für Händler mit sich bringen. So musst du dich unter Umständen jedes Mal an neue Abläufe anpassen und immer up to date bleiben mit allen Neuerungen, die die jeweilige Plattform mit sich bringt.

Und hat das jetzt auch gute Seiten?

Der Multichannel-Verkauf hat nicht nur negative Seiten für einen Online-Händler. Denn auch wenn es im ersten Augenblick abschreckend wirkt, wenn man sich den Mehraufwand vor Augen führt. Aber möchte man diesen Mehraufwand überhaupt betreiben? Händler können durchaus vom Verkauf auf mehreren Plattformen profitieren und somit wachsen.

Sobald du mit deinem Shop auf mehreren Plattformen vertreten bist, wird dein potenzieller Kundenstamm größer. Und je mehr Plattformen, desto größer wird dieser potenzielle Kundenstamm natürlich. Voraussetzung dafür ist, dass es die richtige Plattform für dich und deinen Shop ist. Informiere dich daher im Voraus über die Verkaufsplattform, um in dem kompetitiven Umfeld der jeweiligen Plattform bestehen und herausstechen zu können.

Das führt zu einem weiteren entscheidenden Vorteil des Multichannel-Verkaufs, welcher häufig unterschätzt wird: die Marketing-Möglichkeiten. Gestaltest du deinen Online-Shop und deinen Auftritt auf den unterschiedlichen Verkaufsplattformen einheitlich und ansprechend, steigert sich der Wiedererkennungswert deines Online-Geschäfts. So lenkst du deine Käufer weg vom eigentlichen Produkt und hin zu dem dahinterstehenden Händler. Und als Unternehmer wünscht man sich – neben Gewinnen aus dem Verkauf – loyale und zufriedene Kunden. Denn nur zufriedene Kunden kaufen erneut.

Wie kann das Ganze aber nun effizient genutzt und verwaltet werden?

Bleibt bei der Pflege von mehreren Verkaufskanälen denn überhaupt noch Zeit für alle anderen Tätigkeiten, die ein Online-Händler sonst noch zu tun hat? Wie kann man neben dem tatsächlichen Verkauf von Artikeln denn überhaupt noch Zeit finden, um sich beispielsweise auf das Marketing oder die Weiterentwicklung der eigenen Produktpalette zu konzentrieren?

Ziel eines Händlers sollte es sein, dass alle zeitaufwendigen und wiederkehrenden Aufgaben minimiert bzw. sogar komplett automatisiert werden können und die Bearbeitung dieser Aufgaben bestenfalls auf nur einer Plattform erledigt werden kann. Dazu zählt u.a. die Rechnungsstellung, die Kundenkommunikation und der Versand der Bestellungen.

Wer es schafft, dauerhaft (ja, auch im stressigen Weihnachtsgeschäft) einen Überblick über all seine Bestellungen, Lagerbestände, Zahlungseingänge und Artikel zu behalten, der kann als Sieger aus dem Multichannel-Verkauf herausgehen.

Und hier kommt Billbee ins Spiel: Billbee ist als umfangreiche, aber einfach und intuitiv zu bedienende Web-Applikation als Software-as-a-Service zur Bestell- und Artikelverwaltung, perfekt für kleine und junge Händler geeignet. Denn viele effiziente Tools mit vielen Funktionen sind aufgrund der Preisstruktur häufig nur großen Unternehmern vorbehalten. Aufgrund eines “pay-as-you-grow” Modells wird Billbee jeder Unternehmensgröße gerecht und wächst mit dir als Online-Händler. Du möchtest deine Rechnungen vollautomatisch erzeugen und versenden? Oder du möchtest die Lagerbestände deiner Artikel über mehrere Plattformen abgleichen und immer einen Überblick über den aktuellen Lagerstand behalten? Kein Problem! Außerdem bietet Billbee dir noch weitere Funktionen:

Damit die Bestellabwicklung reibungslos funktioniert, hast du die Möglichkeit eine Reihe von externen Dienstleistern an Billbee anzubinden. Neben diversen Versandanbindungen und Shops- und Marktplatzanbindungen kannst du auch Buchhaltungssysteme ganz einfach anbinden. Die Kommunikation zwischen Billbee und den Schnittstellen funktioniert meist vollautomatisch, ohne dass du noch zusätzliche Schritte vornehmen musst, um beispielsweise deine bei Billbee automatisch erzeugten Rechnungen an das angebundene Buchhaltungssystem zu übertragen.

Wenn du einen Überblick über die Anbindungen bekommen möchtest oder noch weitere Informationen suchst, stöber’ doch am besten auf unserer Webseite oder in unserer Hilfe Datenbank.

 

Neugierig? Mit der 30-tägigen, kostenlosen und unverbindlichen Testphase kannst du Billbee ausgiebig ausprobieren — und erst dann entscheiden!

Photo by Campaign Creators on Unsplash


 

 

Published On: 21. Februar 2021Categories: Uncategorized